EiKo e.V. --- Förderung der Eigenkomposition e.V. ---

Musikschöpfungen

So erreichen Sie uns:

Telefon: 05306 - 57 232 41

Handy:  0174 - 40 63 62 9

Fax/AB/SMS: 03222 - 1191789

E-Mail: kontakt(at)eiko(dot)fossajar(dot)de

 

SpendenKonto:

    Sparda Bank

    KtNr: 923656

    BLZ: 25090500

    IBAN: DE43 2509 0500 0000 9236 56

    BIC: GENODEF1S09

Projekt COMPONATION Book

Das COMPONATION-Book allgemein:

Ist eine Zusammenstellung von unterschiedlichen Liedern. Hierbei ist der Musikstil jedoch unrelevant. Er kann von Pop bis Jazz reichen. Meistens sind die Lieder als Leadsheet notiert, das heißt es sind lediglich Akkorde und Melodien aufgeschrieben, teilweise sind auch Texte mit beigelegt.

Textfeld: Niemand hat Macht über Dich, es Sei denn Du lässt es zu.

Projekt Songbook/Liederbuch „COMPONATION Book“

COMPONATION Book

eMail-Verteiler

Der gemeinnützige Verein eiko e.V. zur „Förderung der Eigenkomposition“ hat es sich zum Ziel gesetzt, die derzeitigen Musikschaffenden/Komponisten aus der Region in einem COMPONATION-Book (Liederzusammenstellung bzw. Song-Buch) zusammenzustellen, um damit die Kreativität dieser Region aufzuzeigen bzw. festzuhalten.

Anhand dieser Liederzusammenstellung sollen dann auch Musik-Sessions organisiert werden, wo diese Lieder gespielt werden können.

Wir möchten mit diesem Projekt einen Beitrag zur kulturellen Förderung dieser Region leisten und wollen hiermit auf dieses Projekt aufmerksam machen, damit weitere Musikschaffende/Komponisten aus der Region an diesem Projekt teilnehmen können.

Bei Interesse/Fragen bitte melden unter

                 componationbook@eiko.fossajar.de

                 mit dem Betreff „COMPONATION Book“

                

                 oder Tel.  0531 2197378

 

Einsendungen von aufgeschriebenen Musikstücken und/oder Liedtexten werden auch ab sofort unter der gleichen EMail-Adresse entgegengenommen.

Voraussetzungen:

· Leadsheet (Melodie, Akkorde & Schema) mit eigener Komposition,

· Leadsheet darf max. 2 DINA 4 Seiten haben & sollte Session-tauglich sein,

· Name des/der Komponisten muss auf dem Leadsheet vermerkt sein,

· Name des Stückes muss auf dem Leadsheet vorhanden sein,

· Ungefähres Entstehungsdatum sollte auf dem Leadsheet stehen.

Zur Zeit sind 2 weitere COMPONATION-Book‘s geplant:

· Region Braunschweig COMPONATION-Book (mit Kompositionen aus der Braunschweiger Region)

· Region German COMPONATION Book (mit Eigenkompositionen der Region Deutschland)

Ein COMPONATION Book ist beispielhafterweise schon erstellt worden:

· FossaJar COMPONATION Book (mit Kompositionen von Fossajar)

Das wäre dann eine Idee die weiterführen würde

(So was wäre ja auch toll, wenn es das geben würde):

· Region Europe COMPONATION-Book (mit Kompositionen aus der Region Europa)

Als Vorwort von Bernt Küpper

für das COMPONATION-Book im allgemeinen

angedacht:

 

Das vorliegende Werk sollte dazu ermuntern, sich für das Gedankengut anderer Musiker zu öffnen und sich mit fremden Ideen zu befassen.

Die in den Noten definierten Eigenschaften - u.a. Rhythmik, Tempo und ganz generell der Stil - müssen nicht wie von einem Lochkartenleser erfasst und eins zu eins maschinell wiedergegeben werden. Viel interessanter scheint mir eine freie Interpretation. Wünschenswert wäre, die Noten lediglich als Vorlage zur Inspiration anzusehen. Eine als Swing gedachte Nummer kann wunderbar erfrischend wirken, wenn sie funky mit den funkeigenen Charakteristika, nämlich Betonungen und Pausen an ungewöhnlichen Stellen, gespielt wird (oder umgekehrt). Gleiches kann auch funktionieren, wenn ein Blues in einen Reggae transferiert wird u.s.w.. Darüber hinaus kann es spannend sein, wenn weniger populäre Instrumente zum Einsatz kommen. So kann sich etwa eine Posaune als Melodiestimme in Balladen eignen.

Generell sind die Songs für den Leser Neuland während der Komponist eine Frische, hervorgerufen durch die andersartige Interpretation der "neuen" Mitmusiker, verspürt. Beide Seiten lassen sich auf eine Symbiose ein, jeder profitiert auf seine Art.“

Textfeld: EinsendeSchluss
31. Juli 2015